Gesundes veganes Buchweizen Gericht mit roten Linsen vegan

Buchweizen mit roten Linsen in Tomatensauce

Dies ist ein sehr leicht zu kochendes und gleichzeitig äußerst gesundes Buchweizen-Rezept, das bei uns von allen Familienmitgliedern sehr gemocht wird. 

Buchweizen ist kein Getreide und eine gute Alternative zu Reis. Er ist glutenfrei und weist drei Mal so viel Eiweiß auf wie Getreide. Die roten Linsen sind ebenfalls sehr eiweißreich und enthalten neben zahlreichen Vitaminen auch Eisen, welches dank des Vitamin C der Zwiebeln, Paprika und Tomaten in diesem Gericht sehr gut vom Körper aufgenommen werden kann.

Zutaten für 4 Personen:

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 große Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Paprika
  • 3 EL Tomatenmark
  • 100g rote Linsen
  • 2 Dosen geschälte Tomaten in Stücken (oder 6 bis 8 frische Tomaten klein geschnitten)
  • Gewürze (z. B. Oregano, Basilikum, Thymian, Rosmarin)
  • Salz und Pfeffer
  • 1 große Tasse Buchweizen

Zubereitung:

  1. Die Paprika waschen, in möglichst kleine Stücke schneiden und in einer Schüssel bereitstellen.
  2. Die Zwiebel klein schneiden und den Knoblauch pressen.
  3. Die Linsen in einem Sieb mit heißem Wasser spülen.
  4. In einer Bratpfanne Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln mit dem Knoblauch darin andünsten.
  5. Paprika, Linsen und die Dosentomaten dazugeben.
  6. 1 TL Salz und 200 ml Wasser beifügen und umrühren.
  7. Kurz aufkochen und dann bedeckt auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis die Linsen die gewünschte Konsistenz erreicht haben.
  8. Während die Sauce köchelt, den Buchweizen in einen Kochtopf geben und die doppelte Menge an Wasser beifügen (also 2 große Tassen).
  9. 1,5 TL Salz zum Buchweizen geben, kurz aufkochen und anschließend bedeckt auf niedrigster Stufe köcheln lassen, bis das gesamte Wasser aufgezogen ist.
  10. Zum Schluss die Tomatensauce würzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Weitere vegane Familienrezepte: 

Gemüserisotto mit Karotten, Erbsen und Champignons

Kartoffelpüree mit braunen Linsen in Pilzsauce

Zurück zu Rezepte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.